SJ Chrósćicy 1981 z. t.
SG Crostwitz 1981 e.V.
Navigation
  • Landesklasse
    1. Mannschaft
    24.02.2024, 13:00 Uhr
    FV Eintracht Niesky
      :  
    SG Crostwitz 1981 e.V.
    2:0
  • 1.Kreisliga (A)
    2. Mannschaft
    25.02.2024, 14:00 Uhr
    SpG Frankenthal/­Germania Bischofswerda/­BFV 3.
      :  
    SG Crostwitz 1981 e.V. 2.
    3:2
  • 1.Kreisliga (A)
    A-Junioren
    03.03.2024, 10:30 Uhr
    SV Liegau-Augustusbad
      :  
    SpG SG Crostwitz /­​ SG Nebelschütz /­​ DJK Sokol Ralbitz/­​Horka
    -:-
  • 1.Kreisliga (A)
    B-Junioren
    02.03.2024, 11:00 Uhr
    Arnsdorfer FV
      :  
    SpG SG Crostwitz /­​ DJK Sokol Ralbitz/­​Horka
    -:-
  • 2.Kreisliga (B)
    E-Junioren
    02.03.2024, 09:30 Uhr
    SG Crostwitz 1981 e.V.
      :  
    DJK Blau-Weiß Wittichenau
    -:-
  • 1.Kreisliga (A)
    F-Junioren
    15.03.2024, 17:30 Uhr
    TSV Pulsnitz 1920 1.
      :  
    SG Crostwitz 1981 e.V.
    -:-

23. Januar 2024
 

Wintertrainingslager erneut in Tschechien durchgeführt

Für die Spieler der Crostwitzer ersten Mannschaft unter der Leitung von Trainer Pavel Runt stand schon am Freitagvormittag die erste Langlaufroute auf dem Plan, insgesamt rund 30 Kilometer lang. In letzter Zeit hatte es im Isergebirge viel geschneit und die Bedingungen für Langlauf waren allgemein gut. Besonders das sonnige Wetter hatte viele Leute ins dortige Gebirge gelockt.

Am Freitagabend gesellte sich dann die zweite Mannschaft der Crostwitzer ins Quartier „Jelinek“ in Bedřichov hinzu. Am nächsten Morgen begaben auch sie sich in den Schnee. Vom Skicenter startend hatten die Spieler der zweiten Mannschaft von Trainer Fabian Heiduschka rund 30 Kilometer absolviert und somit felißig ihre Kondition trainiert. Die erste Mannschaft war am Sonnabend etwa 13 Kilometer auf Skiern unterwegs. Am Nachmittag traten sie in Desne (Desná) im Testspiel gegen die Mannschaft Spartak Rychnov an. Der Gegner hatte unter anderem den erfahrenen 45-jährigen Tomaš Čižek in seinen Reihen, welcher sogar schon in der ersten tschechischen und russischen Liga gespielt hatte. Das Spiel war von Anfang an sehr ausgeglichen und beide Mannschaften konnten sich früh die ersten guten Möglichkeiten herausspielen. Die Crostwitzer Angreifer konnten oft in den Sechszehner des Gegners durchdringen, blieben in der ersten Halbzeit allerdings glücklos. Ebenso spielte sich der tschechische Gegner gute Konter heraus, doch zuletzt scheiterten sie stets am starken Schlussmann Kraliček . Gleich nach dem Seitenwechsel vermochte die Mannschaft aus Rychnova jedoch das erste Tor des Tages zu schießen. Doch auch die Crostwitzer jubelten kurz danach. So setzte sich Michael Müller im Strafraum des Gegners durch und nagelt den Ball ins linke Eck. Die Spieler aus Reichenau ließen sich aber nicht abschrecken und erspielten sich erneut gute Chancen. Eine derartige nutzten sie konsequent zum 2:1. Die Crostwitzer versuchten sich in diesem intensiven Spiel wenigstens ein Remis zu erkämpfen. Kurz vor Schluss stand Franz Bensch nach einer Flanke in den Strafraum am rechten Fleck und schob den Ball in die kurze Ecke. Daraufhin pfiff der Schiedsrichter das Spiel zum Endstand 2:2 ab. Insgesamt war es für beide Mannschaften ein guter Test, in dem sie verschiedene taktische Varianten anwenden und an Ungenauigkeiten arbeiten konnten.

Auch am Sonntag stand für die Crostwitzer Fußballer eine Trainingseinheit auf dem Plan. Diesmal waren die erste und zweite Mannschaft gemeinsam auf Skiern unterwegs. Die Strecke entsprach etwa sechs Kilometern. Nach einem anstrengenden aber trotzdem sehr gelungenen Trainingslager, welches vor allem auch den gegenseitigen Zusammenhalt festigte, begaben sich die Sportler am Sonntagmittag wieder zurück in die Lausitz. Einen großen Dank an dieser Stelle allen Verantwortlichen, die dieses Wochenende ermöglicht und entsprechend gut organisiert haben.

Zu den Fotos:
(1) Samstagnachmittag traten die Crostwitzer in Desne (Desná) gegen die Mannschaft Spartak Rychnov an.

(2) Langlauf stand auch in diesem Jahr wieder auf dem Programm des Wintertrainingslagers. Dieses Mal begaben sich die erste und zweite Mannschaft gemeinsam nach Tschechien.



Fotos/­Text: Jan Bogusz
Zurück zur Übersicht
Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet eigene Cookies und Technologien externer Dienstleister. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Bei diesen Techniken können personenbezogene Daten gesammelt werden. Wir möchten Ihnen hier die Möglichkeit bieten, selbst zu entscheiden welche Dienste/­­Anbieter Ihre Daten erhalten dürfen. Sie können Ihre Auswahl später jederzeit auf unserer Seite Datenschutz im dort bereitgestellten Formular ändern/­­widerrufen.